JOHN TYNDALL

DER ENGLÄNDER JOHN TYNDALL (2. AUG. 1820 - 4. DEZ. 1893) WAR EIN VERMESSER UND NATURWISSENSCHAFTLER.  ER UNTERSUCHTE UNTER ANDEREM DIE LICHTSTREUUNG IN TRÜBEN MEDIEN UND FAND DABEI DEN TYNDALL-EFFEKT. AUSSERDEM WAR TYNDALL EINER DER BERGPIONIERE DES MATTERHORNS. ZUSAMMEN MIT EDWARD WHYMPER UND JEAN-ANTONIE CARREL VERSUCHTE ER IMMER WIEDER, DIESEN BERG ZU BESTEIGEN, ENTGEGEN DER MEINUNG DER DAMALIGEN ZEITGENOSSEN, DASS DAS MATTERHORN ‚UNBESTEIGBAR‘ SEI. 1861 BESTIEG ER ALS ERSTER DAS WEISSHORN (4506 M Ü. M.) 

 

TYNDALL WAR DER SOHN EINES POLIZSTEN. ER ERHIELT NUR EINE GEWÖHNLICHE SCHULAUSBILDUNG UND DURFTE BIS ANFANG 30 NICHT AN EINER UNIVERSITÄT STUDIEREN.
TYNDALL VERLIESS IM ALTER VON 19 JAHREN DIE SCHULE, UM AB 1840 FÜR MEHRERE JAHRE BEI DER IRISCHEN VERMESSUNGSBEHÖRDE  ZU ARBEITEN ANSCHLIESSEND WURDE ER 1844 VON EINEM UNTERNEHMEN IN MANCHESTER ANGESTELLT, UM VERMESSUNGEN FÜR DEN EISENBAHNBAU DURCHZUFÜHREN.

 

 

MORE

 

STREUSIEDLUNGEN UND WALSERHÄUSER IM SAFIENTAL (GR)


ZU DEN CHARAKTERISTISCHEN MERKMALEN DER SAFIER KULTURLANDSCHAFT GEHÖRT DIE STREUSIEDLUNG. WOHNHÄUSER, STÄLLE, HEUSCHEUNEN UND ALPHÜTTEN LIEGEN VERSTREUT ÜBER DIE GELÄNDEKAMMERN UND PRÄGEN DAS BILD DES TALES.
DAS SAFIENTAL WURDE AB DEM 14. JT. VON WALSERN AUS DEM RHEINWALD BESIEDELT. SIE RODETEN WALD, ERRICHTETEN HÄUSER UND LEGTEN DAMIT DIE GRUNDLAGE FÜR EINE LANDWIRTSCHAFT, DIE SICH BIS MITTE DES 20. JAHRHUNDERTS ERHALTEN KONNTE. DAS SIEDLUNGSMUSTER UND DIE EINZELNEN GEBÄUDE ERZÄHLEN NOCH HEUTE VON DIESER NACHHALTIGEN, ABER KRÄFTE RAUBENDEN LANDWIRTSCHAFT.

DAS WALSERHAUS FINDET MAN IN DER SCHWEIZ, LIECHTENSTEIN SOWIE IN ÖSTERREICH. ES IST DIE BEZEICHNUNG FÜR EINEN HISTORISCHEN BLOCKHAUSTYP, DER SEINEN NAMEN DER VOLKSGRUPPE DER WALSER VERDANKT. EIN FÜR ALLE REGIONEN TYPISCHES WALSERHAUS GIBT ES NICHT. DIE ERBAUER HABEN AUF IHREN WANDERUNGEN AUS DEM WALLIS ZWAR DIE BAUTECHNIKEN AUS DEM OBERWALLIS MITGENOMMEN, DIE BAUWEISE IN IHREN NEUEN LEBENSRÄUMEN ABER JEWEILS DEN ÖRTLICHEN GEGEBENHEITEN ANGEPASST.

DER URSPÜNGLICHE BAUTYP, DAS OBERGOMMERHAUS IST EIN MIT KANTHÖLZERN AUS LÄRCHENHOLZ GEFERTIGTER, HOCHWANDIGER STRICKBAU, DER MIT EINER TRENNWAND IN EIN VORDER- UND HINTERHAUS AUFGETEILT IST UND AUF EINEM WEISSGESTRICHENEN MAUERGESCHOSS RUHT. UNVERKLEIDETES (NICHT GERANDETES) LÄRCHENHOLZ, DAS IMMER WIEDER TROCKNEN KANN, WIRD DURCH DAS ALTER HÄRTER UND WETTERFESTER UND KANN 500 JAHRE UND MEHR ERHALTEN BLEIBEN. 
DIE KANTHÖLZER WURDEN BIS IN DIE JÜNGSTE ZEIT MIT DEM BEIL BEARBEITET. DIE VERNUTETEN KANTHÖLZER DES MEHRGESCHOSSIGEN BLOCKBAUS SIND AM ENDE DURCH EINE VERKÄMMTE KREUZUNG, DAS SOG.  GWÄTT (VON WETTEN = VERBINDEN) VERBUNDEN. DAS MAUERGESCHOSS AUS BRUCHSTEINEN DIENTE ALS KELLER- UND HOLZRAUM UND WIRD HEUTE OFT ALS WOHNRAUM BENUTZT. 

QUELLEN: 
HTTPS://DE.WIKIPEDIA.ORG/WIKI/OBERGOMMERHAUS

HTTP://WWW.SAFIERSTAELLE.CH/KULTURELLEERBE.HTM

HTTP://WWW.WALSERHAUS-SAFIENTAL.CH

HTTP://WWW.WALSER-MUSEUM.CH/MUSEUM/ARBEIT/BAUEN/VORAUSSETZUNGEN/BAUMATERIALIEN.HTML

LITERATUR:
VOLKMAR SCHMID: WIR WALSER. BRIG 2002.

 

STAUSEE BANNALP

ER WURDE VON 1935 BIS 1937 BEIM BAU DES KRAFTWERKES OBERRICKENBACH ERRICHTET. DER SEE BEFINDET SICH AUF DER ZUR GEMEINDE WOLFENSCHIESSEN  GEHÖRENDEN BANNALP UND HAT EINEN NUTZBAREN INHALT VON 1,3 MILLIONEN M3 WASSER. DER STAUDAMM DES BANNALPSEES HAT EINE LÄNGE VON 181,5 METER UND EINE HÖHE VON 30,3 METER MIT EINER KRONENBREITE VON SECHS METERN. DIE DAMMKRONE LIEGT AUF 1588 M Ü. M.
DIESER KLEINE STAUSEE WURDE 1937 EINGEWEIHT UND ER HAT EINE ERREGENDE GESCHICHTE. IM JAHRE 1905 WURDE DAS WERK OBERMATT VON DER EWLE (ELEKTRIZITÄTSWERK LUZERN-ENGELBERG AG ) ERÖFFNET. DIESES WERK BEFINDET SICH VOR DER LETZTE STEIGUNG NACH ENGELBERG. DADURCH KONNTEN DIE BÜRGER DES KANTONS NIDWALDEN ENDLICH DIE ELEKTRIZITÄT NÜTZEN.

 

MORE

DERBORENCE

„ DERBORENCE, LE MOT CHANTE TRISTE ET DOUX DANS LA TÊTE PENDANT QU’ON SE PENCHE SUR LE VIDE, OÙ IL N’Y A PLUS RIEN, ET ON VOIT QU’IL N’Y A PLUS RIEN. C’EST L’HIVER AU-DESSOUS DE VOUS, C’EST LA MORTE-SAISON TOUT LE LONG DE L’ANNÉE. ET SI LOIN QUE LE REGARD PORTE, IL N’Y A PLUS QUE DES PIERRES ET DES PIERRES ET TOUJOURS DES PIERRES. DEPUIS DEUX CENTS ANS À PEU PRÈS…“

C.-F. RAMUZ – DERBORENCE (1934)

DERBORENCE EST UN ROMAN DE L'ÉCRIVAIN VAUDOIS CHARLES-FERDINAND RAMUZ (1878-1947) PUBLIÉ EN 1934.
CE ROMAN RACONTE L'HISTOIRE D'UN BERGER ENSEVELI LORS D'UN EFFONDREMENT D'UNE FALAISE SUR LE VERSANT VALAISAN DU MASSIF DES DIABLERETS, PRÈS DE DERBORENCE (VS), LE 23 SEPTEMBRE 1714. CET ÉBOULEMENT, GIGANTESQUE, A RECOUVERT DES ALPAGES ET DES MAYENS DE LA VALLÉE DE LA LIZERNE, CAUSANT DES DÉGÂTS CONSIDÉRABLES : 15 MORTS, PLUS DE 170 TÊTES DE BÉTAIL ET UN GRAND NOMBRE DE CHALETS.
CE ROMAN EST BASÉ SUR LE RÉCIT QUE FIT LE PASTEUR VAUDOIS PHILIPPE BRIDEL EN 1786.
SOURCE: WIKIPEDIA


LE LAC DE DERBORENCE SITUÉ DANS LA VALLÉE DE LA LIZERNE A ÉTÉ FORMÉ PAR DEUX TERRIBLES ÉBOULEMENTS DANS LES ANNÉES 1714 ET 1749. DES MASSES ROCHEUSES SE SONT DÉTACHÉES DU MASSIF APPELÉ AUTREFOIS SCEX DE CHAMP. CETTE CATASTROPHE ÉTANT CONSIDÉRÉE COMME L'OEUVRE DU DIABLE, LE MASSIF A ÉTÉ RENOMMÉ LES DIABLERETS. HAUTES DE 100 MÈTRES, LES MASSES DE ROCHERS ONT ÉCRASÉ UN ALPAGE FLORISSANT QUI A LONGTEMPS ÉTÉ CONSIDÉRÉ COMME MAUDIT SI BIEN QUE LA NATURE ENVIRONNANTE A PU SE DÉVELOPPER LIBREMENT. AUJOURD'HUI ZONE PROTÉGÉE - PRINCIPALEMENT LA FORÊT VIERGE - LA VALLÉE SAUVAGE DE DERBORENCE EST ACCESSIBLE PAR UNE ROUTE DE MONTAGNE ÉTROITE QUI SERPENTE SUR L'ÉBOULEMENT QUI COMBLA LA VALLÉE. L'OUVERTURE DE LA ROUTE ET LE PERCEMENT DES TUNNELS DÉBUTÈRENT EN 1951. 

SOURCE:
HTTP://WWW.NOTREHISTOIRE.CH/MEDIAS/60321


YOUTUBE:
MONTÉE EN CAR POSTAL:
HTTPS://WWW.YOUTUBE.COM/WATCH?V=REJM-TY5Q-O


LA ROUTE DE DERBORENCE: 
HTTPS://WWW.YOUTUBE.COM/WATCH?V=PV8NPONLREU

 

LEGEND OF THE QUILLE DU DIABLE

THE TOP OF LES DIABLERETS HAS ALWAYS BEEN SEEN AS A DANGEROUS AND EVIL PLACE. LES DIABLERETS WAS THE SABBATH MEETING POINT FOR DEMONS, THE DAMNED AND ALL BAD SPIRITS IN GENERAL.
HEARING THE NOISE OF THE GAMES THEY PLAYED WITH ROCKS, THE LITTLE PEOPLE LIVING IN THE VALLEYS SAID THE DEMONS WERE PLAYING SKITTLES, HENCE THE NAME "QUILLE DU DIABLE", AFTER THE WORD FOR SKITTLE, GIVEN TO THE TOWER-SHAPED ROCK YOU SEE TO THE SOUTH OF THE TSANFLEURON GLACIER. 

IN PREVIOUS TIMES, THIS MOUNTAIN PEAK OVERLOOKING THE CHEVILLE PASS AND BORDERING THE TSANFLEURON GLACIER TO THE SOUTH WASN'T CALLED THE TOUR ST-MARTIN, AS OUR MAPS INDICATE TODAY, BUT HAD A MUCH MORE SIGNIFICANT NAME IT SHOULD HAVE KEPT. IT WAS CALLED THE QUILLE DU DIABLE. THIS ENORMOUS ROCK IN THE SHAPE OF A TOWER OR A HUGE BASTION WAS SAID TO BE USED AS A TARGET OR SKITTLE IN THE VARIOUS GAMES OF SKILL OR STRENGTH PLAYED BY THE ASSEMBLED DEMONS. 

SO, WHEN STONES FELL NOISILY FROM THE TOP OF THIS GIGANTIC BASTION, WHEN BLOCKS HURLED BY THESE INFERNAL PLAYERS ON THE VAST ICY ESPLANADE BOUNCED FROM ROCK TO ROCK DOWN ONTO THE ANZEINDAZ PASTURES OR THE SHORES OF THE LITTLE LAKE AT DERBORENCE, THE HERDSMEN LOOKED UP WITH FEAR, IMAGINING THE THREATS POSED BY THESE EVIL BEINGS. THEY FEARED FOR THEMSELVES AND THEIR HERDS AND ENTRUSTED THEMSELVES TO DIVINE GRACE: "MAY THE GOOD LORD COME TO OUR AID AND PROTECT OUR COWS". 

DURING THE NIGHT, PEOPLE CLAIMED TO SEE THESE SATANIC SPIRITS, WITH LITTLE LIGHTS OR LANTERNS, WANDERING ALONE OR IN GROUPS IN THE WOODS, ON THE PASTURES, IN THE ROCKS OR IN THE HIGH MOUNTAIN CORRIDORS. SOME PEOPLE EVEN SAY THEY OFTEN SAW THESE POOR DAMNED SOULS OR PEOPLE WHO'D TAKEN THEIR OWN LIVES COME RIGHT DOWN TO ARDON IN THE REGION OF VALAIS. THEY WERE HEARD MAKING AWFUL GROANING NOISES AND THEIR BODIES, TERRIBLE TO SEE, WERE WEARY, SO WEARY OF SPENDING SO MANY YEARS WANDERING AND CRAWLING THROUGH THESE ARID ROCKS WHERE THEY HAD TO PAY FOR THEIR SINS THAT SOME OF THEIR ARMS WERE WORN TO THE ELBOWS, SOME TO THE SHOULDERS. THESE GROANS WERE HEARD AND THESE LIGHTS WERE SEEN BURNING IN A PARTICULARLY SINISTER WAY BEFORE AND DURING THE TERRIBLE LANDSLIDES OF 1714 AND 1740 WHICH COVERED THOUSANDS OF ACRES OF MEADOWS AND CAUSED THE DEATH OF SEVERAL PEOPLE, AND MANY HEADS OF CATTLE.


SOURCE: HTTPS://WWW.VILLARS-DIABLERETS.CH/EN/P9221/LEGEND-OF-THE-QUILLE-DU-DIABLE

DAILLY

FORT DAILLY OBERHALB ST MAURICE – DIE GRÖSSTE UNTERIRDISCHE FESTUNG EUROPAS
DIE FESTUNG DAILLY (ARMEEBEZEICHNUNG «SAVATAN» A 200, «DAILLY» A 250) LIEGT AUF DEM GEMEINDEGEBIET VON LAVEY-MORCLES IM BEZIRK AIGLE, KANTON WAADT UND AUF DER RECHTEN SEITE DES RHONETALS GEGENÜBER SAINT-MAURICE VS IN DER SCHWEIZ. DER KOMPLEX VON SAVATAN-DAILLY-AIGUILLE WAR EINES DER GRÖSSTEN ARTILLERIEWERKE DER SCHWEIZER ARMEE UND IST AUFGRUND SEINER UNTERIRDISCHEN AUSBREITUNG MIT GÄNGEN VON FAST 25 KM GESAMTLÄNGE, DIE UNTERKÜNFTE, KOMMANDOPOSTEN UND DUTZENDE GESCHÜTZE IN TÜRMEN UND KASEMATTEN VERBINDEN, EINZIGARTIG. DIE FESTUNG CINDEY UND FORT DU SCEX AUF DER GEGENÜBERLIEGENDEN TALSEITE BILDETEN DAS FLANKIERWERK ZU DAILLY UND SAVATAN.

 

 

MORE

KLEIN MATTERHORN

DER ZERMATTER HEINZ JULEN PLANTE AUF DEM KLEIN MATTERHORN (3983 M Ü. M.) DAS HÖCHSTE GEBÄUDE DER SCHWEIZ. DER GIPFEL WÄRE DADURCH ZUM VIERTAUSENDER GEWORDEN

BERG-BAUER
HTTPS://WWW.NZZ.CH/ARTICLEDLAK9-1.12736
NZZ 19.2.2006

DER AKTUELLE STAND:
NZZ, LUZIUS THELER, 21.04.2014
HTTPS://WWW.NZZ.CH/SCHWEIZ/LANGER-ABSCHIED-VON-EINER-KUEHNEN-VISION-1.18287707


ZUR KONTROVERSE MIT DEM GIPFEL:

HTTPS://WWW.BLICK.CH/NEWS/SCHWEIZ/WESTSCHWEIZ/HEINZ-JULEN-DER-MATTERHORN-TURM-IST-KEINE-FURZIDEE-ID43062.HTML

UNSPUNNENFEST

DAS UNSPUNNENFEST IST EIN SCHWEIZER ALPHIRTENFEST, WELCHES ZUM ERSTEN MAL WÄHREND DER SOG. MEDIATIONSZEIT IM JAHRE 1805 BEI DER BURG UNSPUNNEN BEI INTERLAKEN (BE) DURCHGEFÜHRT WURDE.
BEREITS BEI DEM ERSTEN UNSPUNNENFEST VON 1805 WURDE EIN WETTBEWERB IM STEINSTOSSEN AUSGETRAGEN. DABEI WURDE EIN STEIN MIT EINEM GEWICHT VON 184 PFUND GESTOSSEN. SEIT 1905 WIRD EIN 83,5 KILOGRAMM SCHWERER STEIN VERWENDET, DER UNSPUNNENSTEIN  GENANNT WIRD. DIE BISHERIGE WEITESTE WURFDISTANZ BETRÄGT 3.89 M.
NACH 2011 FINDET DAS UNSPUNNENFEST ERSTMALS WIEDER AM 26. AUGUST 2017 STATT.

DAS ERSTE UNSPUNNENFEST WAR EIN VERSUCH, UNRUHEN UND AUFSTÄNDE IN DER BERNER LANDBEVÖLKERUNG ZU VERHINDERN. MIT EINEM LÄNDLICHEN FEST WOLLTEN VIER STADTBERNER DIE STARK GESCHÄDIGTEN VOLKSBRÄUCHE WIEDERBELEBEN. AM 17. AUGUST 1805 FAND ERSTMALS DAS ALPHIRTENFEST MIT UMZUG UND WETTBEWERBEN IN GESANG, SCHIESSEN, SCHWINGEN, STEINSTOSSEN UND ALPHORNBLASEN AUF DEM BÖDELI IN INTERLAKEN STATT.

 

MORE

HOLZSKULPTUREN AUF DER JUNGFRAU


ALS MAHNMAL FÜR EINEN NACHHALTIGEN UMGANG MIT DEN NATURSCHÄTZEN STANDEN AUF DEM GIPFEL DER JUNGFRAU SECHS HOLZSKULPTUREN DES BEATENBERGER KÜNSTLERS DOMINIC MÜLLER. JETZT WURDEN SIE WIEDER INS TAL GEHOLT.

SONNTAGSZEITUNG, NADJA PASTEGA 19.08.2017
        SENDEN11
MIT DEM FERNROHR SIND SIE VON INTERLAKEN AUS ZU SEHEN. AUS WENGEN, MELDET DER TOURISMUSDIREKTOR, REICHE EIN FELDSTECHER. SEIT MITTE JUNI RAGEN SECHS HOLZSKULPTUREN, BIS ZU 2,40 METER HOCH, ÜBER DEN GIPFEL DER JUNGFRAU. DER ORT SEI GERADEZU «MAGISCH», SAGT DER BERNER OBERLÄNDER DOMINIC MÜLLER. ER HAT DIE SKULPTUREN GESCHAFFEN – AUS BAUMSTÄMMEN DER REGION HERAUSGESÄGT UND GESCHNITTEN. DIE INSTALLATION AUF DEM GIPFEL DER JUNGFRAU, 4158 METER ÜBER MEER, IST WAHRSCHEINLICH DIE HÖCHSTE KUNSTINSTALLATION DER WELT. SIE SOLL AUF DIE SCHÖNHEIT DES UNESCO-WELTERBES HINWEISEN. JETZT MÜSSEN DIE SKULPTUREN ABER ZURÜCK INS TAL GEBRACHT WERDEN, PER HELIKOPTER VON AIR-GLACIERS. DIE GROSSE FRAGE IST: SIND SIE NOCH HEIL?

 

MORE

 

DER BERG BRÖCKELT

PERMAFROST – AUCH DAUERFROSTBODEN – BEDEUTET, DASS DER BODEN DAS GANZE JAHR HINDURCH GEFROREN IST. DEFINITIONSGEMÄSS IST PERMAFROST „BODEN, SEDIMENT ODER GESTEIN, WELCHES IN UNTERSCHIEDLICHER MÄCHTIGKEIT UND TIEFE UNTER DER ERDOBERFLÄCHE MINDESTENS ZWEI JAHRE UNUNTERBROCHEN TEMPERATUREN UNTER DEM GEFRIERPUNKT AUFWEIST“. 
(LEXIKON DER GEOWISSENSCHAFTEN. 2. 2000, S. 326)

 

MORE

DER THEATERTURM AUF DEM JULIER

AM 1. AUGUST 2017 WURDE DER THEATERTURM VON GIOVANNI NETZER AUF DEM JULIERPASS ERÖFFNET.

DIES LÖSTE ZAHLREICHE KOMMENTARE AUS. HIERZU DIE FOLGENDEN FILES:

-    BERICHT 20 MIN VOM 1. AUGUST 2017
-    LESERKOMMENTARE AM 1. AUGUST IM ZEITRAUM 08:00 – 12:00
-    BERICHT JOURNAL21.CH  

HTTPS://WWW.JOURNAL21.CH/DER-TURM# 

 

 

MORE

GLETSCHERSCHWUND: 

INNERHALB VON 166 JAHREN IST DIE HÄLFTE DER GLETSCHERFLÄCHE DER SCHWEIZ GESCHMOLZEN.

 


VON MATHIAS LUTZ UND MARC BRUPBACHER, INTERAKTIV-TEAM, TAGESANZEIGER 2.08.2017
QUELLE:
HTTPS://INTERAKTIV.TAGESANZEIGER.CH/2017/GLETSCHERSCHWUND/?OPENINCONTROLLER

DIE SCHWEIZER GLETSCHER ERREICHTEN IHRE GRÖSSTE AUSDEHNUNG WÄHREND DER KLEINEN EISZEIT UM DAS JAHR 1850. DIE GESAMTE GLETSCHERFLÄCHE BETRUG DAMALS 1735 KM² – EXAKT DIE GRÖSSE DES KANTONS ZÜRICH. HEUTE SIND ES NUR NOCH 890 KM²

AUCH DIE EISDICKE GING DRAMATISCH ZURÜCK. DER GLAZIOLOGE MATTHIAS HUSS VON DER ETH ZÜRICH/UNIVERSITÄT FREIBURG SCHÄTZT DAS EISVOLUMEN FÜR 1850 AUF RUND 130 KM³. 2016 WAREN ES NOCH 54 KM³, ALSO FAST 60 PROZENT WENIGER. «DIE SCHWEIZER GLETSCHER KANN MAN NICHT MEHR RETTEN», SAGT HUSS. SELBST MIT DEN GRÖSSTEN ANSTRENGUNGEN ZUR CO2-REDUKTION WÜRDEN 80 BIS 90 PROZENT DER EISMASSEN BIS INS JAHR 2100 VERLOREN GEHEN. «EINE VERLANGSAMUNG DER ERDERWÄRMUNG KOMMT FÜR DIE SCHWEIZER GLETSCHER ZU SPÄT», SO HUSS. AUCH SAMUEL NUSSBAUMER VOM WORLD GLACIER MONITORING SERVICE DER UNIVERSITÄT ZÜRICH SIEHT KEINE RETTUNG: «ICH HOFFE EINZIG DARAUF, DASS WIR WENIGSTENS DIE HÖCHSTGELEGENSTEN GLETSCHER DER ALPEN ZUMINDEST IN BRUCHSTÜCKEN ERHALTEN KÖNNEN.»

 

MORE

DAS MÄRCHEN VON DER GUTEN LUFT


VON CHRISTIAN SCHÜRER, TAGESANZEIGER 18. JULI 2017    

ES WAREN FINDIGE ÄRZTE, DIE EINE DER BEMERKENSWERTESTEN ERFOLGE IN DER SCHWEIZER WIRTSCHAFTSGESCHICHTE EINLEITETEN. VOR RUND 150 JAHREN BEGANNEN SIE, DAS HÖHENKLIMA ALS HEILSAM ZU BESCHREIBEN. ALLEN VORAN DER DAVOSER KURARZT ALEXANDER SPENGLER PROPAGIERTE EINE HEILENDE WIRKUNG BEI LUNGENTUBERKULOSE, EINER KRANKHEIT, DIE AUCH «WEISSE PEST» GENANNT WURDE UND BIS WEIT INS 20. JAHRHUNDERT HINEIN ALS HÄUFIGSTE KRANKHEITSBEDINGTE TODESURSACHE GALT.
IN FACHARTIKELN BESCHRIEBEN DIESE ÄRZTE DIE «HEILKRAFT» DES HÖHENKLIMAS, WOMIT SIE ENTSCHEIDEND DAZU BEITRUGEN, DASS AUS ABGELEGENEN ORTEN IN DEN SCHWEIZER BERGEN WELTBEKANNTE UND PROSPERIERENDE KURORTE WURDEN. HOCHGELEGENE ORTSCHAFTEN WIE DAVOS UND AROSA ERSCHIENEN IN DER FOLGE GERADEZU ALS QUELLE DER GESUNDHEIT. EXEMPLARISCH KOMMT DIE VORSTELLUNG DES HEILENDEN BERGS IM SLOGAN DES OFT REPRODUZIERTEN WERBEPLAKATS VON OTTO MORACH AUS DEM JAHR 1926 ZUM AUSDRUCK: «DER WEG ZU KRAFT U. GESUNDHEIT FÜHRT ÜBER DAVOS».

 

MORE

GRAUBÜNDEN

GESCHICHTE DES PIZ BADILE

1111111111.png

DER PIZZO BADILE (3.308 M S.L.M.) IST DER BEKANNTESTE BERG DES BERGELLS, IM SÜDEN DES KANTONS GRAUBÜNDEN.

LAGE
ÜBER DEM GIPFEL DES PIZ BADILE ("PIZ" HEISST "GIPFEL","BADILE" HEISST "SCHAUFEL") VERLÄUFT DIE GRENZE ZWISCHEN ITALIEN UND DER SCHWEIZ. ER IST 3308 M Ü. M. HOCH UND ERHEBT SICH ZWISCHEN DEM VAL BONDASCA IM NORDEN, EINEM ZUM BERGELL GEHÖRIGEN SEITENTAL, SOWIE DEM VAL MASINO IM SÜDEN, WELCHES DIREKT ZUR ADDA ENTWÄSSERT

 

MORE

ZUR GESCHICHTE DER BERNER OBERLÄNDER HOLZBILDHAUEREI


DIE KUNST DES HOLZSCHNITZENS HAT SEIT VIELEN JAHRHUNDERTEN TRADITION IN DER SCHWEIZ. DIE ÄLTESTEN DATIERTEN HOLZSCHNITZEREIEN GEHEN AUF DIE JAHRE 506 UND 915 ZURÜCK. VIELE GUT ERHALTENE ARBEITEN, MEISTENS AUS EICHENHOLZ, STAMMEN AUS DER FRÜH- UND SPÄTGOTHIK UND ZIEREN HEUTE NOCH UNSERE KATHEDRALEN, MÜNSTER UND KIRCHEN. ALS ZEUGEN DER DAMALIGEN STILART STELLEN SIE MEISTENS RELIGIÖSE MOTIVE DAR UND ZIEREN ZAHLREICHE KIRCHENALTÄRE IN UNSEREM LAND. ERWÄHNENSWERT IST DAS CHORGESTÜHL DER KATHEDRALE VON LAUSANNE AUS DEM 13. JAHRHUNDERT, DAS SUPERSAXOHAUS IN SITTEN MIT DER REICH GESCHNITZTEN SPÄTGOTISCHEN HOLZDECKE AUS DEM JAHR 1505 SOWIE DIE VIELEN BESONDERS WERTVOLLEN CHORGESTÜHLE WIE ETWA JENE IM BASLER MÜNSTER, DER KLOSTERKIRCHE WETTINGEN, DEM KLOSTER ST. URBAN UND DER KATHEDRALE VON FREIBURG, DIE NOCH DIE ORIGINALE BEWAHRT HAT. VIELE SKULPTUREN UND ANDERE WERTVOLLE HOLZSCHNITZEREIEN DAGEGEN SIND IM BILDERSTURM DER REFORMATION VERLOREN GEGANGEN.

MIT DER RENAISSANCE BEGANN DER BEWEGLICHE HAUSRAT ZUZUNEHMEN UND DIE RÄUME WURDEN MIT REICH GESCHNITZTEM TÄFER AUSGESTATTET. NEBEN MÖBEL- UND BAUSCHNITZEREIEN WURDEN VERMEHRT AUCH FIGUREN UND SKULPTUREN IN HOLZ GEHAUEN.

MORE

SOGLIO

VOM 16. BIS ANFANGS DES 19. JAHRHUNDERTS SPIELTE DIE WINZIGE BERGELLER GEMEINDE SOGLIO IN DER EUROPÄISCHEN POLITIK MIT. PROTAGONISTEN WAREN DIE MITGLIEDER DER FAMILIEN VON SALIS, SCHAUPLATZ IHR PALAZZO IN SOGLIO. DAS HAUS WAR ZENTRUM UND AUSGANGSPUNKT IHRER BESITZUNGEN IN WEITEN TEILEN GRAUBÜNDENS UND DES VELTLINS SOWIE IHRER WAFFENGESCHÄFTE (SÖLDNERHEERE) UND DEN DAMIT EINHERGEHENDEN BEZIEHUNGEN ZU DEN MÄCHTEN EUROPAS.

DIE GESCHICHTE DES PALAZZO SALIS IN SOGLIO BEGINNT 1630 MIT DEM BAU DURCH RITTER BAPTISTA VON SALIS. DESSEN NACHKOMMEN ERWEITERTEN DIE «CASA BATTISTA» 1701 ZU DEM STATTLICHEN HAUS, WIE ES HEUTE NOCH MITTEN IM BESCHAULICHEN BERGDORF STEHT. ALS 1797 NAPOLEON DAS VELTLIN UND CHIAVENNA VOM BÜNDNER FREISTAAT ABTRENNTE, GINGEN VIELE BESITZTÜMER VERLOREN UND DIE EINKÜNFTE DER FAMILIE AUS DIENSTEN IN FREMDEN HEEREN VERSIEGTEN. SO WAREN DIE SALIS GEZWUNGEN, NEUE BERUFE ZU ERGREIFEN UND VERLIESSEN SCHLIESSLICH SOGLIO. BIS HEUTE IST DAS HAUS JEDOCH IM BESITZ DER FAMILIE VON SALIS. 1876 WURDE DAS HERRSCHAFTSHAUS MIT SAMT SEINER ORIGINALEN AUSSTATTUNG ZUM GASTHAUS. DAMIT FAND DAS HAUS EINE NEUE BESTIMMUNG ALS HERBERGE FÜR REISENDE UND ERHOLUNG SUCHENDE. UND SIE KAMEN: BILDENDE KÜNSTLER (GIOVANNI SEGANTINI, ALBERTO GIACOMETTI, HANS BEAT WIELAND), LITERATEN (RAINER MARIA RILKE, HERMANN BURGER), LITERATURKRITIKER (JOSEPH VICTOR WIDMANN) UND FILMEMACHER (DANIEL SCHMID).
ÜBER DIE JAHRE HINWEG SORGSAM BEWAHRT, ERHIELT DER PALAZZO SALIS IM JAHR 1998 VOM ICOMOS DIE AUSZEICHNUNG «HISTORISCHES HOTEL DES JAHRES» UND GEHÖRT SEIT 2004 ZU DEN GRÜNDUNGSMITGLIEDERN VON SWISS HISTORIC HOTELS.

QUELLE:
HTTPS://WWW.PALAZZO-SALIS.CH/HOTEL.HTML

IN MANCHEN TEXTEN VON SHAKESPEARE UND BESONDERS IN SEINEM SONETT NR.33 KANN EIN DIREKTER BEZUG ZUM DORF SOGLIO HERGESTELLT WERDEN, EBENSO IM “STURM”. UND ES IST IMMER WAHRSCHEINLICHER, DASS JOHN FLORIO UND SEIN VATER MICHELANGELO DARAN NICHT UNSCHULDIG SIND.

SIEHE HIERZU:
HTTP://WWW.BREGAGLIA.CH/DE/FLORIO-UND-SHAKESPEARE

HTTP://WWW.FLORIO-SOGLIO.CH

DIE FELSZEICHNUNGEN VON CARSCHENNA IN SILS IM DOMLESCHG

 

HTTP://WWW.HOHENRAETIEN.CH/FELSZEICHNUNGEN-VON-CARSCHENNA.HTML#3


DAS GRÖSSTE GEHEIMNIS DER GEGEND UM DIE VIAMALA-SCHLUCHT SIND ZWEIFELLOS DIE FELSZEICHNUNGEN (PETROGLYPHEN) VON CARSCHENNA, WO 11 FELSPLATTEN ÜBER UND ÜBER MIT ZEICHNUNGEN BEDECKT SIND. 
TROTZ KLEINEM AUSMASS GEHÖRT DIESE FUNDSTELLE ZU DEN WICHTIGSTEN IHRER ART IN DER SCHWEIZ. DIE FIGUREN, SYMBOLE, ZEICHEN UND LINIEN, DIE SCHALEN, KREISE UND SPIRALEN LASSEN SICH WEDER DATIEREN NOCH DEUTEN. 

ÜBER DIE TECHNIK IHRER HERSTELLUNG WIRD EBENSO GERÄTSELT WIE ÜBER DEREN BEDEUTUNG ODER AUFGABE.

DAS FELSZEICHEN KOMMEN IN EUROPA SEIT DER JUNGSTEINZEIT (5000 - 2800) EVTL. DER MITTLEREN STEINZEIT (9000 - 5000) VOR. DIE FELSZEICHNUNGEN VON CARSCHENNA WERDEN VON FACHLEUTEN VORSICHTIG AUF CA. 1800 V. CHR DATIERT, ALSO IN DIE FRÜHE BIS MITTLERE BRONZEZEIT. DIESE DATIERUNG BERUHT ABER AUF ANALOGIEN, ES GIBT KEINE ANHALTSPUNKTE ODER METHODEN WELCHE EINE EINDEUTIGERE AUSSAGE ZULIESSEN.

 

MORE
 

 

 

PIZ PALÜ

 

PIZ PALÜ IS A MOUNTAIN  IN THE BERNINA RANGE OF THE ALPS , LOCATED BETWEEN SWITZERLAND AND ITALY. IT IS A LARGE GLACIATED MASSIF COMPOSED OF THREE MAIN SUMMITS, ON A RIDGE RUNNING FROM WEST TO EAST. THE MAIN (AND CENTRAL) SUMMIT IS 3’900 M ASL HIGH AND IS LOCATED WITHIN THE SWISS CANTON OF GRAUBÜNDEN.    

THE WHITE HELL OF PIZ PALU (1929) – G.W. PABST, ARNOLD FRANCK
IT IS PIZ PALÜ, THE MOUNTAIN IN SWITZERLAND AND THE TITLE OF THE FILM, BUT EVEN SOME POSTERS FOR THE FILM GOT IT WRONG, PROBABLY BECAUSE IT IS PRONOUNCED "PITZ". THERE WAS AN AMERICAN SOUND VERSION (UNIVERSAL) IN 1930 AND A GERMAN IN 1935. EVEN THE GERMAN SOUND VERSION WAS SHORTER (92 MIN). AMERICANS NEVER LIKED MOUNTAIN SCENERY AS MUCH AS THE GERMANS, BUT BY 1935 DIE BERGE-GENRE WAS ON ITS WAY OUT.

MORE

CAMINADA

 

GION A. CAMINADA (GEB. 8. AUGUST 1957) IST EIN BÜNDER ARCHITEKT
NACH SEINER LEHRE ALS BAUSCHREINER BESUCHTE ER DIE KUNSTGEWERBESCHULE IN ZÜRICH. DANACH ABSOLVIERTE ER EIN NACHDIPLOMSTUDIUM DER ARCHITEKTUR AN DER ETH  UND ERÖFFNETE SEIN ARCHITEKTURBÜRO IN VRIN. SEIT 1998 IST ER ASSISTENZPROFESSOR, AB 2008 AUSSERORDENTLICHER PROFESSOR FÜR ARCHITEKTUR UND ENTWURF AN DER ETH ZÜRICH.
(QUELLE: WIKIPEDIA)

 

MORE

DIGA DI LEI

THE DAM IS THE 5TH BIGGEST DAM OF SWITZERLAND; BUILT BETWEEN 1957 AND 1962 ON ITALIAN TERRITORY ON AN ALTITUDE OF 1931 M ASL. THE LAKE CONTAINS 200 MIO M3 WATER, THE DAM IST 140 M HIGH AND 690 M LONG, SURFACE 4.12 KM2.

FILM ABOUT THE CONSTRUCTION BY ERMANNO OLMI «UN METRO LUNGO CINQUE» (1961) (ARCHIVIO NAZIONALE CINEMA D'IMPRESA, FONDO EDISON):

 

15 ALPS HAS BEEN OVERFLOODED, 1700 HAD TO CHANGE THEIR HOMES, A WHOLE VALLEY IN ITALY DISAPPEARED IN FAVOUR TO THE INCREAEASING ENERGIE POWER DEMAND OF SWITZERLAND
HTTPS://WWW.SRF.CH/NEWS/PANORAMA/50-JAHRE-UNTER-WASSER-STAUSEE-GIBT-SCHAETZE-FREI


THE DAM SYSTEM:
HTTPS://WWW.SRF.CH/NEWS/PANORAMA/50-JAHRE-UNTER-WASSER-STAUSEE-GIBT-SCHAETZE-FREI